A–A+
Notfall
„Unser Ziel ist es, Sie medizinisch optimal zu betreuen und die Funktionen verletzter oder erkrankter Körperteile bestmöglich wieder herzustellen.“
Chefarzt Dr. med. Mahmoud Seif El Nasr

Unfall-, Hand- und Orthopädische Chirurgie

Ob zu Hause, unterwegs, bei der Arbeit oder beim Sport: Ein Unfall kann jeden treffen. Als eine von zehn unfallchirurgischen Schwerpunktabteilungen in Rheinland-Pfalz sind wir für Sie da. Dabei ist unsere Fachabteilung Unfall-, Hand- und Orthopädische Chirurgie sowohl zum Durchgangsarztverfahren als auch zum sogenannten Schwerstverletzungsartenverfahren (SAV) der Berufsgenossenschaften zugelassen.

Im Rahmen der Unfallchirurgie behandeln wir alle Verletzungen am Körperstamm und an den Gliedmaßen. Dies umfasst auch die Kindertraumatologie. Im Rahmen der Orthopädie führen wir an Schulter, Hüfte und Knie arthroskopische Operationen (Schlüssellochchirurgie) sowie Gelenk ersetzende Operationen (Endoprothesen) durch. Zum Spektrum gehört auch die konservative und operative Behandlung von orthopädischen Erkrankungen der Wirbelsäule. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Abteilung ist die Handchirurgie. Das Zentrum für Prävention und Therapie mit seinen Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie und Massage gehört ebenfalls zu unserer Fachabteilung und steht unter gleicher ärztlicher Leitung.

Umfassende Versorgung

In den modern ausgestatteten Operationssälen und Behandlungsräumen der Unfall-, Hand- und Orthopädischen Chirurgie des St. Nikolaus-Stiftshospitals führen wir unterschiedlichste Operationen und Behandlungen durch.

Behandlungsspektrum

Unfallversorgung


Ob einfache Schnittwunde oder schwerer Knochenbruch, ob einfache Verstauchung oder schwere Mehrfachverletzungen: Unsere Unfallchirurgie leistet sofort Hilfe. 

Als eine von zehn unfallchirurgischen Schwerpunktabteilungen in Rheinland-Pfalz sind wir zum Durchgangsarztverfahren (DAV) sowie zum Schwerstverletzungsartenverfahren (SAV) der Berufsgenossenschaften zugelassen.

Kindertraumatologie


Verletzungen bei Kindern und nicht ausgewachsenen Jugendlichen werden anders behandelt als Verletzungen bei Erwachsenen. Durch spezielle Weiterbildungen und unsere Erfahrung sind wir in der Lage, eine altersgerechte Therapie und Versorgung durchzuführen.

Gelenkchirurgie

Ziel der klassischen Gelenkchirurgie ist es, die Funktion und Beweglichkeit erkrankter Gelenke wiederherzustellen. Unsere Behandlungen reichen dabei von der Knorpelersatzchirurgie bis hin zur operativen Behandlung von Fehlstellungen.

Athroskopische Chirurgie


Bei der minimalinvasiven athroskopischen Chirurgie wird eine Optik in ein erkranktes Gelenk eingeführt und damit der Blick ins Innere des Gelenks ermöglicht. Über einen zweiten „Arbeitskanal“ können Mikroinstrumente eingeführt werden. Eine große offene Operation ist somit nicht notwendig. Oftmals können solche Eingriffe auch ambulant erfolgen.

Endoprothetik

Bei der Endoprothetik werden irreparabel verschlissene oder zerstörte Gelenke durch künstliche Gelenke (Endoprothesen) ersetzt. Die häufigsten endoprothetischen Eingriffe in unserer Abteilung sind der Einsatz von Hüft-, Knie- und Schultergelenken.

Handchirurgie


Unsere Handchirurgie hat eine lange Tradition und ist über die Region hinaus bekannt. Wir sind in der Lage, ein breites Spektrum der Notfallbehandlung, aber auch der elektiven Chirurgie der Hand (geplante chirurgische Eingriffe) anzubieten. Dazu gehören sowohl die Versorgung von Knochenbrüchen als auch die Versorgung von Verletzungen der funktionellen Strukturen (Sehnen, Nerven, Gefäße).

Wirbelsäulenchirurgie


Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten Beschwerden und werden auch als „Volkskrankheit“ bezeichnet. Oftmals sind sie auf Erkrankungen der Wirbelsäule und der Bandscheiben zurückzuführen. In der Regel sind die Beschwerden durch eine stadiengerechte konservative Therapie behandelbar. Unter bestimmten Bedingungen ist - nach Ausschöpfung der konservativen Behandlungsarten - eine Operation zur Behandlung der Symptomatik erforderlich. 

Neben den verschleißbedingten Erkrankungen der Wirbelsäule behandeln wir auch Verletzungen der Brust- und Lendenwirbelsäule. Bei osteoporotischen Frakturen der Wirbelkörper führen wir stabilisierende Operationen durch. In vielen Fällen ist hier eine moderne minimalinvasive Vorgehensweise möglich (Kyphoplastie).

Konservative Orthopädie


Wann immer es möglich ist, versuchen wir durch Ausschöpfen konservativer Behandlungsmöglichkeiten eine Operation zu vermeiden. Gestörte Gelenksfunktionen und schmerzhafte Bereiche behandeln wir mit dem Ziel, sowohl für die Beweglichkeit als auch im Hinblick auf die Beschwerden die bestmögliche Verbesserung zu erreichen. Zusammen mit unseren Fachkollegen im niedergelassenem Bereich sowie unserer Physiotherapie und der Schmerzmedizin der Anästhesiologie setzen wir im Haus multimodale Behandlungskonzepte um (siehe auch Wirbelsäulenchirurgie).

Gutachten

Als Fachärzte für Unfall-, Hand- und Orthopädische Chirurgie erstellen wir medizinische Gutachten für Versicherungen und Gerichte sowie in Haftpflichtfällen (Medizinischer Sachverständiger CPU). 

Im Bedarfsfall nehmen wir auch gerne Stellung zu bereits vorgeschlagenen Behandlungen (Zweitmeinung).

Wichtige Patienteninformation

  • Die Behandlung von Privatpatienten ist uneingeschränkt – auch ambulant – möglich.
  • Die Behandlung von BG-Patienten (Arbeitsunfälle zu Lasten der Berufsgenossenschaften) ist uneingeschränkt – auch ambulant – möglich.
  • Unsere Abteilung besitzt keine Ermächtigung zur ambulanten Behandlung von gesetzlich versicherten Patienten. Jedoch behandeln wir jegliche Art von Notfällen.
  • Gesetzlich versicherte Patienten können vor und nach einer stationären Behandlung von uns jeweils 14 Tage behandelt werden (prä- und poststationäre Behandlung)
  • Zusätzlich zu stationären Behandlungen und Operationen führen wir auch ambulante Operationen durch.
Alle Patienten benötigen für ihren ersten Besuch in unserer Sprechstunde:
  • Krankenversicherungskarte
  • Wenn vorhanden: Ärztliche Vorbefunde, z.B. Röntgenaufnahmen, CT- und MRT-Bilder, neurologische Untersuchungsbefunde usw.
  • Wenn vorhanden: den aktuellen Medikationsplan
Gesetzlich versicherte Patienten benötigen für den ersten Besuch in unserer Sprechstunde zusätzlich:
  • Wenn es um Abklärung einer erforderlichen Operation oder einer stationären Behandlung geht: eine stationäre Krankenhaus-Einweisung von Ihrem Haus- oder Facharzt (Chirurgen oder Orthopäden)
  • Wenn es um eine erforderliche ambulante Operation geht: eine Überweisung von Ihrem Haus- oder Facharzt (Chirurgen oder Orthopäden)

Unsere Mitgliedschaften und Expertise


  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • ATLS
  • Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie
  • Deutsche Kniegesellschaft e.V.
  • Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie
  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.
  • AO Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthese Fragen
  • AE Arbeitsgemeinschaft für Endoprothetik
  • Deutsche Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM-MWE)
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Landesverband Mitte
  • CPU- Medizinischer Sachverständiger

Veranstaltungen

Unsere Fachabteilung führt regelmäßig Medizinseminare für die interessierte Öffentlichkeit sowie weitere Fortbildungen für Ärzte durch: 

Kontakt

Jennifer Remig

Sekretariat Unfall-, Hand- und Orthopädische Chirurgie

Notfallversorgung

Für die Untersuchung und Behandlung von Notfällen sind wir uneingeschränkt rund um die Uhr für Sie da. Unsere Notfallpatienten behandeln wir wenn notwendig interdisziplinär und in enger Kooperation mit dem Fachbereich Anästhesie und Intensivmedizin.

Sprechzeiten

Allgemeine Sprechstunde / Arbeitsunfälle

Mo., Di., Do.: 14:00 - 15:30 Uhr
Mi.: 11:00 - 13:00 Uhr

Privatsprechstunde

Mo.:                   11:00 - 13:00 Uhr
  und nach Absprache
 

Berufshelfer (Berufsgenossenschaft)
nach Absprache

Schultersprechstunde (Dr. med. Nusselt)
nach Absprache

Hüft- und Knie-Sprechstunde (Dr. med. Seif El Nasr, Dr. med. Nusselt, Dr. med. Teichmann)
nach Absprache

Hand-Sprechstunde (Dr. med. Teichmann, Dr. med. Seif El Nasr)
nach Absprache

Für Ärzte, Bewerber und Studenten

Weiterführende Infos finden Sie hier:

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok