A–A+
Notfall
zurück zur Übersicht

Demenz im Krankenhaus und Altenheim - Umgang mit Durchgangsyndrom und Delir

Der Aufenthalt in einem Krankenhaus oder die Übersiedlung in ein Altenheim bedeutet für Menschen mit Demenz eine ungewohnte Situation, eine fremde Umgebung, in der sie sich nicht auskennen und deren Abläufe sie nicht verstehen. Daraus resultieren nachweislich eine ganze Reihe negativer Folgen. Das kann zu Überforderung für alle Beteiligten führen. Die Fortbildung möchte sie sensibilisieren für die besondere Situation des dementiell Erkrankten und Ihnen wertvolle Hilfestellung und Wege zum Umgang mit den Betroffenen aufzeigen. Dabei steht die äußerst kritische Situation, die Durchgangssyndrom und Delir mit sich bringen, im Fokus.

Referent
André Hennig
Diplom-Pflegewirt (FH), Pädagoge, Coach (FH)

Zielgruppe                                                                                                                                        Pflegepersonal und andere interessierte Berufsgruppen, externe Interessenten

Gebühr
50,00 € für externe Teilnehmer

Hinweis:                                                                                                                                                Verpflichtend für mindestens 2 Mitarbeiter aus den Bereichen: Intensivstation, zentrale Notaufnahme und Geschützter Bereich im Seniorenzentrum 


03.05.2018
14:00 bis 17:00

St. Nikolaus-Stiftshospital

Ernestus-Platz 1
56626 Andernach

Friedrich-von-Mering-Haus
Großer Saal im Personalwohnheim

Kontakt

Ulrike Birkenheier

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok