A–A+
Notfall
zurück zur Übersicht

Sichere Handhabung von Zytostatika

Bei der Zubereitung, Verabreichung, Entsorgung und Transport der Zytostatika können geringste Mengen dieser Arzneimittel durch Leckage oder Aerosolbildung über die Atemwege und die Haut von den mit diesen Tätigkeiten beauftragten Personen aufgenommen werden. Sicher kann die berufliche Exposition mit Zytostatika nicht mit der durch therapeutische Verabreichung verglichen werden. Gleichwohl erfordern es die bekannten Wirkungen und Nebenwirkungen dieser Medikamentengruppe, dass Schutzmaßnahmen für die Mitarbeiter ergriffen werden. Diese Fortbildung zeigt die erforderlichen Schutzmaßnahmen auf und gibt Hinweise zur sinnvollen Umsetzung. 

Referenten
Patricia Kern und Christina Schröter
Apothekerinnen

Zielgruppe                                                                                                                                   Pflegepersonal, Ärzte, externe Interessenten

Gebühr
30,00 € für externe Teilnehmer

Hinweis                                                                                                                                             Verpflichtend für alle Mitarbeiter, die mit Zytostatika arbeiten


31.10.2018
14:00 bis 15:00

St. Nikolaus-Stiftshospital

Ernestus-Platz 1
56626 Andernach

Friedrich-von-Mering-Haus
Großer Saal im Personalwohnheim

Kontakt

Ulrike Birkenheier

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok