A–A+
Notfall
zurück zur Übersicht

Umgang mit intravenösen Injektionen (Spritzenschein)

Ziele und Inhalte der Veranstaltung

Die Verfahrensanweisung 6.1-01 regelt den Umgang mit intravenösen Injektionen auf den Stationen und in den Funktionen des St. Nikolaus Stiftshospitals. In der Fortbildung wird diese Verfahrensanweisung vorgestellt und erläutert. Dabei geht es unter anderem um die Aspekte der Zuständigkeit und die jeweiligen rechtlichen Grundlagen und Kosequenzen. Des Weiteren geht es um die Organisation und die zu beachtenden Abläufe, wie z.B. Anordnung, Durchführung, Anwendungsbereiche, Komplikationen und Dokumentationen. Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten sie einen Befähigungsnachweis den sogenannten "Spritzenschein".

Referent                                                                                                                                                    Oberarzt Dr.med Alexander Hoppe
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Zielgruppe                                                                                                                                       Pflegepersonal im Krankenhaus mit mind. 3-jähriger Grundausbildung

 

 

 

 


18.04.2018
14:00 bis 15:00

St. Nikolaus-Stiftshospital

Ernestus-Platz 1
56626 Andernach

Friedrich-von-Mering-Haus
Großer Saal im Personalwohnheim

Kontakt

Ulrike Birkenheier

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok