A–A+
Notfall
zurück zur Übersicht
/fileadmin/stiftshospital/Stiftshospital/Pressemitteilung/News/Aktionstag_Ernaehrungs-ABC.JPG
Die Bewohner des Seniorenzentrums Marienstift bereiteten sich am Aktionstag selbst ein gesundes Essen zu.

Aktionstag „Ernährungs-ABC“ im Seniorenzentrum Marienstift

Gesunde Ernährung gemeinsam zubereitet

Andernach. Es duftete nach frisch geschnittenen Kräutern, nach frisch gebackenem Brot und nach Waffeln. Überall wurde geschnitten, gezupft und nahezu jeder Teilnehmer wusste aus langjähriger Erfahrung etwas beizutragen. Die Bewohner des Seniorenzentrums Marienstift trafen sich zum Aktionstag „Ernährungs-ABC“ (Achtsam, Bewusst, Clever), organisiert vom Gesundheitszirkel des Hauses.

Orientiert an den Grundlagen der Ernährung in Seniorenzentren der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) wurde den Bewohnern die Verwendung von Vollkornprodukten oder Produkten mit Vollkornanteilen nähergebracht. „Bei dieser Art der Ernährung ist der Zuckeranteil geringer, die Kalorien sind reduziert und das Sättigungsgefühl ist deutlich erhöht“, erläutert Pflegedienstleitung Ulla Schlöffel.

Da die Senioren im Rahmen der Sozial- und Beschäftigungstherapie an der Zubereitung des Essens beteiligt waren, konnten so gleichzeitig die hauswirtschaftlichen Kompetenzen gefördert, das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und die Erinnerungen wachgehalten werden. Die Aktion förderte zudem Wahrnehmung und Feinmotorik.

Die Senioren mahlten Mehl, setzten Brotteig an und warteten auf das herrlich duftende Brot. Zeitgleich wurden in einer anderen Gruppe Kräuter für einen Kräuterquark geschnitten und Rohkost auf Tellern angerichtet. In der dritten Gruppe backten die Senioren Waffeln aus Dinkelteig. Gegen den Durst gab es selbst gemachten Früchtetee – natürlich ohne Zuckerzusatz.

Obst, Gemüse und Kräuter warteten auf einem Tisch, um neu entdeckt, gerochen und gegessen zu werden. Am Ende verspeisten alle Teilnehmer die selbst zubereiteten Speisen. „Der Aktionstag bewies uns“, so Einrichtungsleiter Hans-Peter Mayer und Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn, „dass gesunde Ernährung nicht nur gut für Körper und Geist sind. Die Zubereitung in der Gemeinschaft macht Spaß und fördert bei unseren Senioren vielfältige Fähigkeiten.“


Ansprechpartner

Frau Susanne Unmack

Susanne Unmack

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok