A–A+
Notfall
zurück zur Übersicht
/fileadmin/stiftshospital/Stiftshospital/Pressemitteilung/News/Brunch_mit_Ehrenamtlichen.JPG

Brunch für Ehrenamtliche der St. Nikolaus-Stiftshospital GmbH

„Wie gut und wie schön, dass es Sie gibt!“

Andernach. Die Vorweihnachtszeit und das Ende des Jahres bieten eine gute Gelegenheit, Danke zu sagen – z.B. Menschen, die sich ganz im christlichen Sinne für andere einsetzen. Aus diesem Grund lud die St. Nikolaus-Stiftshospital GmbH die ehrenamtlich Tätigen von Krankenhaus, Seniorenzentrum Marienstift und Hospitalkirche zu einem gemeinsamen Brunch ein. Die Ehrenamtlichen kümmern sich in beiden Häusern in ihrer Freizeit um ihre Mitmenschen, haben ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte oder bereiten mit kleinen Besorgungen Freude. 

„Dieses soziale Engagement“, so Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn, „ergänzt unsere Tätigkeit wunderbar, denn durch ihr Engagement für Patienten und Bewohner unterstützen Sie auch unsere Mitarbeiter. Wie gut und wie schön, dass es Sie gibt!“ 

„Auch für die ärztliche Seite hat das ehrenamtliche Engagement eine Bedeutung“, unterstrich Prof. Dr. Armin Steinmetz. Der Ärztliche Direktor bedankte sich für den herausragenden Einsatz und wünschte sich, dass die Ehrenamtlichen Krankenhaus und Seniorenzentrum treu bleiben. 

Kathrin Breil, Ehrenamtskoordinatorin der St. Nikolaus-Stiftshospital GmbH, dankte den Ehrenamtlichen im Namen aller Mitarbeiter, für die sie oft „die helfende Hand“ seien beim Dienst an Patienten und Bewohnern. Sie unterstrich das Engagement und den Idealismus aller Aktiven.

Gesina Opitz legt nach 27 Jahren Vorsitz des Helferkreises nieder

Hans-Peter Mayer, Leiter des Seniorenzentrums Marienstift, konnte von einem großen Zuspruch in der Andernacher Bevölkerung und von einer großen Nachfrage nach Wohnplätzen berichten. 

Im Seniorenzentrum ist der „Helferkreis“ sehr aktiv. Deren Vorsitzende und Mitgründerin, Gesina Opitz, legte ihr Amt aus persönlichen Gründen nieder. Cornelia Kaltenborn und Hans-Peter Mayer dankten ihr für ihren „unermüdlichen Einsatz“ seit der Gründung des Helferkreises vor 27 Jahren bis heute.


Ansprechpartner

Frau Susanne Unmack

Susanne Unmack

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok