A–A+
Notfall
zurück zur Übersicht
/fileadmin/stiftshospital/Stiftshospital/Pressemitteilung/News/Einweihung_20MVZ-R_c3_a4umlichkeiten.JPG
Mit der Einsegnung wurden die ersten neuen Räumlichkeiten des MVZ St. Nikolaus-Stiftshospital offiziell eingeweiht. V.l.: Lukas Gilles, Hermann-Josef Linden, Pfarrer Stefan Dumont, Dr. Mostafa Rafat, Dr. Helga Leifeld, Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn, Praxismanagerin Sina Röhrig, Bürgermeister Claus Peitz, Thomas Schwade, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Stiftung St. Nikolaus-Stiftshospital.

Eröffnung der neuen Räumlichkeiten des MVZ St. Nikolaus-Stiftshospital

Wohnortnahe Patientenversorgung

Andernach. Schon bei der Gründung des MVZ St. Nikolaus-Stiftshospital vor rund zwei Jahren stand fest, dass für die Versorgung der ambulanten Patienten neue moderne Räumlichkeiten geschaffen werden sollten. Nun ist der erste Bauabschnitt beendet: Hermann-Josef Linden (Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie) sowie die Fachärzte für Innere Medizin, Lukas Gilles und Dr. Mostafa Rafat, nahmen im Oktober die Arbeit im Neubau am Ernestus-Platz 1 auf. Jetzt wurde die offizielle Einweihung der Räumlichkeiten des Medizinischen Versorgungszentrums im Rahmen einer Einsegnung durch Pfarrer Stefan Dumont gefeiert. 

„Das MVZ ist ein wichtiger Bestandteil zur Sicherung der wohnortnahen Patientenversorgung“, sagte Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn. „Damit folgen wir dem Wunsch der Politik, die Verzahnung der ambulanten und stationären Patientenversorgung voranzutreiben.“ Für Patienten bietet das MVZ den Vorteil, Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen unter einem Dach vorzufinden. Die räumliche Nähe bietet optimale Voraussetzungen für eine interdisziplinäre Patientenbetreuung. Kurze Wege, zum Beispiel bei nötigen Krankenhauseinweisungen, ergeben sich auch durch die enge Kooperation der MVZ-Ärzte mit den Medizinern im Krankenhaus. 

„Wir stehen hier in einem Gebäude, das Menschen dienen soll“, sagte Thomas Schwade, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Stiftung St. Nikolaus-Stiftshospital und Sprecher der Gesellschafterversammlung. Er hob die Verbesserung der Grundlagen der medizinischen Versorgung der Bevölkerung hervor und unterstrich, das MVZ stelle keine Konkurrenz für die niedergelassenen Ärzte dar.

Am nächsten Bauabschnitt des MVZ St. Nikolaus-Stiftshospital wird bereits intensiv gearbeitet: Die onkologische Praxis von Dr. Helga Leifeld, zugleich Ärztliche Leitern des MVZ, soll im ersten Halbjahr 2019 fertig gestellt werden. Im Anschluss werden im Erdgeschoss Praxisräume zur Integration weiterer Fachrichtungen geschaffen.


Ansprechpartner

Frau Susanne Unmack

Susanne Unmack

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok