A–A+
Notfall
zurück zur Übersicht
/fileadmin/stiftshospital/Stiftshospital/Pressemitteilung/News/Spende_Frauenhilfe.JPG
Zum wiederholten Mal spendete die Evangelische Frauenhilfe an die Palliativstation des St. Nikolaus-Stiftshospitals: (v.l.) Helma Knoche, Vera Schüdde, Oberarzt Lukas Gilles, Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn, Leitender Arzt Dr. Thomas Dyong, Stationsleitung Gabriele Dannenberg.

Evangelische Frauenhilfe spendete an Palliativstation

500 Euro für Patienten des St. Nikolaus-Stiftshospitals

Andernach. Die Evangelische Frauenhilfe spendete zum wiederholten Mal 500 Euro an die Palliativstation des St. Nikolaus-Stiftshospitals. Das Geld kam durch die fleißigen Hände des Handarbeitskreises zusammen, der seine selbstgemachten Stücke auf Basaren verkaufte. „Uns ist es wichtig, dass das in Andernach gesammelte Geld auch vor Ort einem guten Zweck zugeführt wird“, sagte Helma Knoche, die gemeinsam mit Vera Schüdde die Spende überreichte. Bei der Palliativeinheit wissen sie die Spende in guten Händen. Sie wird dazu verwendet, den Patienten den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.
„Durch Ihre Unterstützung können wir den Patienten Dinge ermöglichen, die andernfalls nicht so schnell umsetzbar gewesen wären“, dankte Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn den Spenderinnen herzlich. Dr. Thomas Dyong, Leitender Arzt Pneumologie und Palliativmedizin, freute sich gemeinsam mit seinem Team sehr über die erneute Zuwendung.
Die speziell ausgestattete Palliativeinheit des Andernacher Krankenhauses besteht seit 2009. Das Ziel der Palliativmedizin ist es, mit einem multiprofessionellen Team die Lebensqualität von Patienten in einem Krankheitsstadium, in dem eine Heilung nicht mehr möglich ist, zu verbessern und bis zum letzten Moment würdevoll zu erhalten.


Ansprechpartner

Frau Susanne Unmack

Susanne Unmack

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok